thanathan liebt athanasia


dies ist kein traum
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/erwache

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
grade den pc durchst?bert..
fundst?ck:
[""abschiedsbrief"" vom 19.12.2003]

nach aussen hin
das gl?ckliche, verspielte m?dchen
leicht wahnsinnig
daf?r liebenswert
etwas... seltsam
aber gl?cklich und froh
so wie der durchschnitt
so wie die norm
aber unter der maske
das wahre gesicht
ein psychisches wrack
gebrochenes herz
zerfetzte seele
nicht mehr gl?cklich
nie wieder
leicht wahnsinnig
im wahn
mit der klinge in der hand
ein aussenseiter
nicht normal
h?ttet ihr das von mir gedacht?
mir das zugetraut?
dem gl?cklichen, frohen, lustigen m?dchen?
das h?ttet ihr nicht
nicht ihr alle
es ist klar
dass einige vielleicht merken
dass alles nur fassade ist
aber sie w?rden nie merken was hinter der maske steckt
nie den ganzen horror
DAS h?ttet ihr mir bestimmt nicht zugetraut
doch werdet ihr es ohnehin nie erfahren
vielleicht denkt ihr dass ihr mich kennt
nein, dass tut ihr nicht!
ich w?rde euch am liebsten
alles erz?hlen
dann k?nntet ihr verstehen
warum ich bin wie ich bin
aber ich kann es euch nicht sagen
ich muss euch bel?gen
ich kann euch nicht mehr in die augen sehen
habt ihrs bemerkt?
nein
wieso solltet ihr auch?
I-chan ist doch "gl?cklich"
ihr seid alle so verblendet
aber hey
was soll ich mich aufregen?
was bringts mir?
ich will mich nicht ?ber euch beschweren
darf ich nicht
es ist doch alles meine schuld
und ich wollte mich beschweren
weil ihr nicht hinter meine
meiner meinung nach perfekte maske blicken k?nnt
es tut weh
euch so zu sehen
gl?cklich
und illusioniert
es geht mir nicht gut
so wie ich es euch immer sage
es geht mir schlecht
so schlecht
so verdammt schlecht
eines tages werde ich gehen
weil mich nichts hier braucht
mir nichts hilft
nichts versucht mich zu halten
ausser dir
aber du allein
kannst den schmerz nicht ausgleichen
du bist f?r mich wertvoller als mein eigenes leben
aber das k?nnte ich dir nie direkt sagen
und du wirst leiden, wenn ich gehe
hast du mir gesagt
ob das stimmt?
ich wei? es nicht
manchmal w?nschte ich
alle w?rden mich hassen
mich verabscheuen
sich vor mir ekeln
dann m?sste keiner leiden
trauern
auch nur eine einzige tr?ne vergie?en
einen einzigen gedanken verschwenden
daran
dass ich nie mehr zur?ckkommen werde
nie mehr
ich will hier raus
einfach weg
ich habe das leben einst geliebt
was war ich verblendet
ich war noch jung
und voller hoffnung
aber dann wurde ich ?lter
und alle menschen
ALLE
zu denen ich vertrauen hatte
die ich geliebt habe
haben mich im stich gelassen
mich verarscht
die ganze zeit
bin ich so wenig wert?
so wenig?
gerade wertvoll genung, mich zu bel?gen?
zu qu?len?
ja.
eigentlich nein.
ich bin weniger wert
hasst mich
ich flehe euch an, hasst mich
ich werde gehen
bald
oder nicht ganz so bald
wer wei?
ich wei? nichts mehr
nur noch eins
ihr sollt nicht leiden
weinen
trauern
wenn ich dann fort bin
genie?t euer leben
ohne mich..

on the other side i'll see you again
on the other side we'll walk hand in hand



damals ist es mir schon extremst schlecht gegangen..

mittlerweile haben sich die umst?nde, die mich damals so fertiggemacht haben, gebessert.
aber nun sind es andere dinge, die mich an den rande meiner psychischen belastbarkeit treiben.
heilt die zeit wirklich alle wunden?
1.2.05 23:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung